Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
06.11.2021, 19:30

Veranstaltungsort
Kreishaus/Landratsamt Hofheim

Kategorien


Der KammerChor Hofheim beteiligt sich an einem Konzert des Main-Taunus-Kreises zum 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlins. Die Sprache seiner Gedichte ist schon Musik, weshalb sich nur wenige Komponisten des 19. Jahrhunderts an eine Vertonung heranwagten. Eine Ausnahme ist das Schicksalslied von Johannes Brahms. Erst mit Beginn des 20. Jahrhunderts finden sich häufiger Kompositionen in Form von Solo- und Chorliedern. Max Bruch, dessen 100. Todestag die Musikwelt 2020 gedenkt, vertonte das Gedicht „Die Macht des Gesangs“ von Friedrich Schiller, der mit Hölderlin eng befreundet war, und formte eine weltliche Kantate daraus. Daneben kommen mit Ludwig van Beethoven ein weiterer 250. Jubilar und mit Franz Schubert ein Zeitgenosse Hölderlins zu Wort.