12. Hofheimer Sinngespräche: Wachstumskritik der Degrowth-Bewegung

Kursnummer: 3102-22

Trendgequatsche oder Hoffnungsschimmer

Die täglichen Schreckensmeldungen über den Zustand unseres Planeten und die Folgen übermäßigen Konsums gehen nicht mehr spurlos an uns vorbei. In diesem Sinngespräch wollen wir uns nicht in apokalyptischen Szenarien verlieren, weil diese zur Genüge bekannt sind. Wir möchten vielmehr der Frage nachgehen, ob und wie ein Wirtschaften jenseits des Anspruchs auf Wachstum funktionieren könnte, bei dem ein gutes und gerechteres Leben für alle ermöglicht wird.

Kurzreferat: Kai Kuhnhenn, Mitarbeiter des Konzeptwerk Neue Ökonomie, einem Kollektiv aus Leipzig, das sich für eine soziale, demokratische und ökologische Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt.
Vor seiner Arbeit im Konzeptwerk über 8 Jahre im Umweltbundesamt im Fachgebiet Energiestrategien und -szenarien.

Moderation: Ansgar Kemmann, Leiter des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ bei der gemeinnützigen Hertie-Stiftung Frankfurt a.M.

Freitag, 18.03.22, 19.30 Uhr 

Kellereigebäude, Hofheim – Haus der Vereine, Schönbornsaal

Eintritt: Abendkasse: 15,00 EUR
Vorverkauf VBV-Webseite: 10,00 EUR für Mitglieder, 13,00 EUR für Nichtmitglieder

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

18.03.2022

Uhrzeit

19:30

Kosten

Abendkasse: 15,00 EUR, Vorverkauf VBV-Webseite: 10,00 EUR Mitglieder, 13,00 EUR Nichtmitglieder

Online Anmeldung

Hier anmelden

Ort

Haus der Vereine - Schönbornsaal
Burgstraße 28, 65719 Hofheim
VolksBildungsVerein Hofheim

Veranstalter

VolksBildungsVerein Hofheim
Telefon
06192/22826
E-Mail
info@vbv-hofheim.de
Hier anmelden